Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Gegessen wird immer – Nahrungsmittelindex überrascht in Europa
22.07.2019

Gegessen wird immer – Nahrungsmittelindex überrascht in Europa


Ein gutes Zeichen für ETF-Anleger: Die Sektorrotation kommt wieder in Fahrt, aktuell ist ein europäischer Nahrungsmittelindex einen Blick wert.

Der Blog von GFD Finanzkommunikation über Exchange Traded Funds (ETFs).

Der Verlauf von Sektor-Indizes führt immer wieder zu spannenden Erkenntnissen, die beim Blick auf den vollständigen Kurszettel nicht einfach zu sehen sind. Von langweiliger Seitwärtsbörse – was man auf den ersten Blick zum Beispiel beim DAX vermuten könnte – keine Spur. Jüngstes Beispiel ist ein Sektor, der bei vielen Anlegern nicht im Fokus steht. Der Stoxx Europe 600 Food & Beverage ist in den ersten sechs Monaten 2019 um mehr als 25 Prozent gestiegen. Unter den Branchenindizes des Stoxx-Europe-600-Universums bedeutet das Platz zwei, nur knapp hinter dem Stoxx Europe 600 Technology. Von letzterem hätte man diese starke Entwicklung erwartet, schließlich eilt auch in den USA die Tech-Börse Nasdaq von Hoch zu Hoch.

Wachablösung bei Sektor-Indizes

Kurstreiber im Nahrungs- und Getränkeindex Stoxx Europe 600 Food & Beverage sind ganz klar die europäischen Food-Giganten Nestlé, Diageo und Danone, die 2019 bis zu 27 Prozent zugelegt haben. Damit ist es zu einer Wachablösung gekommen. 2018 lagen Anleger am besten mit Branchenindizes auf Versorger- und Öl-Aktien, also eher konjunktursensitive Branchen. Dass 2019 Aktien der Food-Konzerne gesucht sind, deutet stark darauf hin, dass Anleger Titel kaufen, die möglichst in jedem Umfeld laufen. Motto: „Gegessen wird immer.“ Schließlich sind in Europa die Einkaufsmanager-Indizes (PMI), die als Konjunkturbarometer gelten, unter die „magische Grenze“ von 50 gefallen.

Ein Vergleich mit der deutlich geringeren Entwicklung des breiten Stoxx Europe 600-Index zeigt, dass es eine erhebliche Spreizung zwischen den verschiedenen Branchen-Indizes gibt. Am Ende des Tableaus liegen die Telekom-Werte. Der von Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica dominierte Europe Stoxx 600 Telecommunications tritt 2019 auf der Stelle.


Quelle: FVBS Professional


Joachim Althof

althof@gfd-finanzkommunikation.de
+49 (0) 89 – 21 89 70 87

Zurück

Copyright 2019 GFD Finanzkommunikation.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen
OK