Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

NEWS 10. August 2021

14. Hedgework-Talk

„Der digitale Euro kommt viel zu spät“

Bei den jüngst vorgestellten Plänen der EZB für den digitalen Euro fordert Krypto-Experte Philipp Sandner, Professor an der Frankfurt School of Finance, deutlich mehr Tempo. Europa sei heute zu stark von US-amerikanischen Zahlungs-Dienstleistern abhängig. „Daher ist es richtig, dass die EZB eine eigene, souveräne Bezahl-Infrastruktur auf Basis eines digitalen Euro aufbaut“, sagt Sandner im Gespräch mit Hedgework-Gastgeber Uwe Lill. Allerdings sei beispielsweise China viel weiter und gehe nächstes Jahr mit seiner digitalen Währung bereits an den Start. Hier drohe Europa eine wichtige Entwicklung zu verpassen.

Im Detail geht es im 14. Hedgework-Talk um:
- Die Hintergründe zu den Plänen der EZB für dem digitalen Euro
- Die Notwendigkeit einer souveränen Bezahl-Infrastruktur in Europa
- Den Unterschied zwischen Zentralbank-Geld und aktuellen Bezahlmethoden in Europa
- Die Gefahr, dass die EZB wichtige Entwicklungen der Digitalisierung verpasst
- Die Programmierbarkeit einer Währung als internationalen Wettbewerbsvorteil
- Stable Coins, bei denen der US-Dollar einen Marktanteil von 99 % besitzt

Hier geht es zum Podcast auf hedgework.de

Zurück

Copyright 2022 GFD Finanzkommunikation.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen
OK
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close